Ein Haus mit lebendigen Steinen ist eine Beschreibung für die Gemeinschaft der Jünger Jesu. Diese macht deutlich, dass es sich dabei nicht um ein Gebäude mit toten Steinen handelt, das wir in unserer Gesellschaft oft als Kirche bezeichnen. Nun ein Gebäude aus toten Steinen ist etwas sehr Nützliches. Und solch ein Gebäude kann Raum bieten, wo Gemeinschaft der Jünger Jesu, das Haus Gottes, welches mit lebendigen Steinen gebaut wird, statt finden kann. Aber ein Gebäude soll immer einen dienenden Charakter haben und soll nicht mit dem eigentlichen lebendigen Haus Gottes verwechselt werden. Das gleiche gilt für Organisationen und Institutionen.

„Und auch ihr, als die lebendigen Steine, bauet euch zum geistlichem Hause und zum heiligen Priestertum, zu opfern geistliche Opfer, die Gott angenehm sind durch Jesum Christum.“                  1. Petrus 2.5 

Auf dieser Seite platziere ich Artikel, die mehr zu diesem Thema gehören, während ich auf dem Blog vor allem die Botschaft des Evangeliums vermitteln möchte.

Ich bin auch mit Freunden dabei, Hausgemeinden im Sinne von „läbigi Steine“ zu gründen. Möchtest du Teil einer solchen Hausgemeinde werden? Melde dich doch!

Buch: Kein anderes Evangelium

Was ist Kirche

Das lebendige Haus

Ermahnung und Ermutigung

Richten und Unterscheiden 

Dienen – die konstruktive Kritik

Kleider machen Leute

Es ist nicht alles Gold was glänzt